Wie genau funktioniert noch mal die Steuerung über Smartphone?

Alles rund um Elektroniken von Serienherstellern
Antworten
balanceistisch
Draisinenfahrer
Beiträge: 2
Registriert: Do 16. Mär 2017, 22:22
Status: Offline

Wie genau funktioniert noch mal die Steuerung über Smartphone?

Beitrag von balanceistisch » Di 23. Mai 2017, 23:22

Kann mir noch mal einer erklären, wie die Steuerung von Bahnen über Smartphone funktioniert? :?: :?: :?:

Benutzeravatar
zugpferdchen
Rangierlokführer
Beiträge: 30
Registriert: Fr 22. Jul 2016, 12:28
Status: Offline

Re: Wie genau funktioniert noch mal die Steuerung über Smartphone?

Beitrag von zugpferdchen » Mi 24. Mai 2017, 01:16

Die Frage ist m.E. zu allgemein gestellt.

Steuerung per Smartphone über welches System?

Roco z21/Z21/z21 start [KLICK!]oder
(Piko Smartcontrol II [KLICK!] oder)
Rocrail [KLICK!] oder
Trainline [KLICK!] oder
...?
Viele Grüße
Daniel

Bild

Benutzeravatar
Pirat-Kapitan
Fahrdienstleiter
Beiträge: 298
Registriert: Sa 7. Jun 2014, 12:16
Wohnort: Rösrath (bei Köln)
Status: Offline

Re: Wie genau funktioniert noch mal die Steuerung über Smartphone?

Beitrag von Pirat-Kapitan » Mi 24. Mai 2017, 06:21

Moin,
ganz allgemein geantwortet (auf die unspezifizierte Frage):
das zu steuernde Objekt (Lok, Weiche etc.) ist an ein WLAN-Netz angebunden, das Smartphone an das gleiche (wichtig !) und es gibt eine Software, die die Steuerung übernimmt. In der Regel sowohl im Smartphone als auch im zu steuernden Objekt.
Bei digital betriebenen Anlage übernimmt die Digitalzentrale die Verteilung an die Einzelobjekte, hier ist sie der Gegenpart der Steuerung und muss daher anstelle der Einzelobjekte am WLAN-Netz hängen.
Die Steuerungssoftware auf Seite des Einzelobjektes ist in der Regel in einem internen oder externen Computer untergebracht.

Schöne Grüße
Johannes
Clearasilfahrer auf Spur G, Lenz LZV (3.6) als Zentrale, ORD-20 (20A) als Booster, Manhart-Funki, RocoWLANmaus, RS-Bus Rückmelder,
Rocrail auf RasPi ("RasPiRoc") via Lenz-LAN/USB-Interface, iPod(iRoc), iPad(padRoc), Android-Pad&Handy (andRoc) und natürlich Rocview auf Tablet-PC.

Antworten